Powered by Easytagcloud v2.1

 

stern-nrw

Verleihplattform der Sozialen Stadt Habinghorst

www.verleih-habinghorst.de

Neues aus dem Stadtteil

Aktuelle Termine:

Am 19.11.2017: Abschlussveranstaltung Tanzprojekt

Am 13.12.2017: Stadtteilbeirat

Am 15.12.2017: Letzter Öffnungstag des Stadtteilbüros

Zur Tagesansicht auf fett markierte Einträge klicken

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Die nächsten Termine

Keine Termine

Eröffnung der grünen Achse

Der Stadtteil Habinghorst verändert nach und nach sein Gesicht. Am Freitag, 17. Januar, wurde die sogenannte Grüne Achse offiziell eingeweiht. Und auch die Umgestaltung der Lange Straße steht kurz bevor.IMG 20140117 114647

Die Grüne Achse stellt eine Verbindung zwischen der Römerstraße im Norden und dem Deininghauser Bach im Süden, u.a. auf der Ostseite der Kampstraße, her. Ein durchgängig grünes Rasenband soll dabei zusammen mit dem leuchtend gelb-grünen Laub der Bäume die Grüne Achse als eine neue Orientierungslinie im Stadtteil markieren.

Baumpflanzungen, Pflasterarbeiten und eine neue Straßenbeleuchtung

Der endgültige Abschluss der Bauarbeiten erfolgt Ende Januar, Anfang Februar. In den letzten Wochen und Monaten wurden entlang der Grünen Achse 27 Goldgleditischien gepflanzt. Die Bäume werden bis zu zehn Meter hoch und haben einen Stammumfang zwischen 20 und 25 Zentimetern.

 

Insgesamt 764 Meter Bordstein und 1.280 m² Betonsteinpflaster wurden verlegt. Südlich der Lange Straße wurden zudem 208 m² Asphalt eingebaut. 622 m² wassergebundene Wegedecke und 2.413 m² Landschaftsrasen wurden angelegt (davon 792 m² in Verbindung mit dem Rasenband in der Kampstraße und 1.621 m² südlich der Oskarstraße). Es entstanden Sitzmauern mit einer Länge von insgesamt 16 Metern. Im Tiefgrabenbereich südlich der Oskarstraße stehen nun 12 Sperrpfosten zur Verkehrsberuhigung. Der EUV Stadtbetrieb erneuerte die Straßenbeleuchtung in der Kampstraße und die Asphaltdecke zwischen Römer- und Querstraße.

Ein Dankeschön an alle geduldigen Anwohner

Die Stadtverwaltung, der EUV Stadtbetrieb und das Stadtteilbüro Habinghorst danken allen Anwohnern und Gewerbetreibenden, die über viele Monate die Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten geduldig hingenommen haben.

Die Kosten für die Baumaßnahme "Grüne Achste" betragen insgesamt 271.000 EUR, finanziert mit Städtebauförderungsmitteln. 90 Prozent der Kosten übernimmt das Land NRW. Der Eigenanteil der Stadt Castrop-Rauxel liegt bei 10 Prozent.