Der Stadteilbeirat Habinghorst

Der Stadtteilbeirat ist ein öffentlich tagendes Gremium aus Bürgern, Vertretern aus Institutionen und Lokalpolitikern. Es begleitet den Prozess der Sozialen Stadt und gestaltet ihn aktiv mit. Am 12.10.2011 trat es zum ersten Mal zusammen und trifft sich alle zwei Monate.

Der Beirat nutzt die Erfahrungen seiner Mitglieder für die Entwicklung von Habinghorst. Er fungiert als Schnittstelle zwischen Politik und Stadtteil und regt durch seine öffentliche Arbeitsweise den Informationsaustausch, die Meinungsbildung und die Aktivierung von Projektideen an. Nicht zuletzt entscheidet er über die Mittel des Stadtteilfonds, mit denen engagierte Bürger kleinteilige Maßnahmeideen umsetzen können.

 

Wie ist der Beirat zusammengesetzt?

Der Beirat besteht aus vier Gruppen:

stadtteilbeiratssitzung

Bild oben: Der Stadtteilbeirat in öffentlicher Sitzung

Fachvertreter sind zu folgenden Themen aktiv:

Bauen/ Wohnen - Familien / Erziehung / Kita / Grundschule - Gesundheit / Bewegung - Integration / Gemeinwesenarbeit / Nachbarschaft (2) - Kultur und Freizeitleben - Lokale Wirtschaft (2) - Schule / Jugend(arbeit) - Schule (obere Klassen), Ausbildung / Berufseinstieg - Senioren und demografische Entwicklung - Sicherheit und Zivilcourage - Soziales / Arbeitslosigkeit

Wie arbeitet der Stadtteilbeirat?

Weitergehende Informationen zum Beirat finden Sie im Downloadbereich

Mehr zum Stadtteilfonds finden Sie hier: Der Stadtteilfonds

zurück